GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Software Tycoon

Mit der Entwicklung von Computerspielen viel Geld verdienen, das ist das Ziel in Software Tycoon. Man führt ein virtuelles Software-Unternehmen von der Gründung bis zum Markterfolg.
 
Software Tycoon
Hersteller: BlackstarGenre: Wirtschaftssimulation
getestet von: Thomas Mickels
Weitere Infos: (Links, Downloads...)
ähnliche Spiele:
Test vom: 18.11.2001
Mit der Entwicklung von Computerspielen viel Geld verdienen, das ist das Ziel in Software Tycoon, in dem Du ein virtuelles Software-Unternehmen von der Gründung bis zum Markterfolg führst.

Start up
Startzeitpunkt im Spiel ist das Jahr 1981. Du gründest eine Computerfirma und entwickelst Spiele für den PC und die ersten Spielekonsolen.
Die Erwartungen der Kunden sind unterschiedlichster Art. Vom einfachen Actiongame, über Strategie bis hin zu Rätselspielen wird im Verlauf des Spiels alles nachgefragt. Mit dem nötigen Kleingeld und der richtigen Entwicklungsstrategie befriedigst Du nicht nur den Markt, sondern wirst selber stinkreich.
Das Spiel bietet drei Schwierigkeitsstufen und es stehen insgesamt 14 Missionen sowie eine freie Simulation zur Verfügung. Die Missionen lauten etwa "Entwickle ein Computerspiel und verkaufe mindestens 30.000 Exemplare" oder "Entwickle das Spiel des Jahres".
Damit Du die Ziele erreichen kannst musst Du zuerst ein Spielkonzept entwickeln. Welches Genre, welche Programmierung, welche Grafik und was für ein Sound Du auswählst fällt zu Beginn des Spiels sehr leicht, da die Auswahl nicht groß ist. Mit zunehmender Spieldauer entwickelst Du jedoch in Deinem Labor Features, die Deine Spiele immer besser machen. Nach der Konzeptentwicklung benötigst Du nun auch entsprechende Entwickler. Also nichts wie los und Personal anwerben. Danach beginnt die Softwareentwicklung. Wie im echten Wirtschaftsleben gibt es auch hier Arbeits- und Zeitpläne, die den späteren Produktionsstart bestimmen.

Top oder Flop
Ob Dein Spiel ein Flop oder ein Kracher wird, entscheiden die Kritiken bzw. Spieletests in den Spielmagazinen. Eine schlechte Note in den Spielmagazinen führt nicht unbedingt zum Insolvenzverfahren, aber der Verkauf sollte schnellstens durch verkaufsfördernde Maßnahmen (Werbung) angekurbelt werden. Also Marketingbudget erhöhen, Personalkosten senken.
Wie im richtigen Business ist es auch in Software Tycoon möglich, erfolgreiche Kinofilme für neue Spielentwicklungen zu missbrauchen. Dazu kannst Du im Kinokomplex Lizenzen erwerben. Die Lizenzvergabe ist als Auktion angelegt und Du bietest gegen zwei virtuelle Computergegner. Nette Idee, wage Dich aber erst nach Deiner ersten Mio. an solch eine Lizenz. Ansonsten bist Du schneller ruiniert als Du glaubst.
Auf Deinem Weg zur ersten Millionen versuchen zwei Gegenspieler Dir das Wasser abzugraben. Sie gehen sogar soweit und ruinieren Dein Geschäftsimage durch gezielte Sabotageakte. Aber keine Sorge, Du kannst zurückschlagen und schließlich schlummert in jedem von uns ein kleiner J. R.
Die Produktqualität Deiner entwickelten Spiele hängt von mehreren Faktoren ab: Von Deinem Personal, von der Entwicklungsdauer und von den Features, die Du in Deinem Labor erforschst. Ist zum Beispiel die Entwicklungsdauer zu kurz gewählt worden, weil Du schnell an Kohle kommen wolltest, hat dass Auswirkungen auf die Qualität Deines Spiels. Mängel an der Steuerung oder ein schlechter Sound lassen einen neuen Flop am Spielhimmel entstehen. Kluge Unternehmer investieren deshalb kräftig in ihre Entwicklungsabteilung, um so dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein.

Hochkomplexes Topspiel?
Daraus könnte man eigentlich schließen, dass Software Tycoon ein komplexes und dennoch kurzweiliges Spiel ist. Aber Fehlanzeige. Es gibt zwar ca. ein Dutzend Orte, die Du besuchen kannst. Von Deinem Büro, in dem Du Konzepte entwickelst, über Deine Entwicklungsabteilung bis hin zu Produktionsstätten und Werbeagenturen ist alles dabei. Doch spätestens wenn Du Dein drittes Konzept entwickelst werden die stereotypen Abläufe langweilig.
Außerdem entstehen oft teilweise minutenlange Pausen in denen man nichts machen kann, da Forschung und Entwicklung beschäftigt sind, die Produktion läuft und das neue Konzept auch schon in der Schublade liegt. Dummerweise wurde aber nicht vorgesehen, das man zwei Spiele gleichzeitig entwickeln lassen kann, so heißt es dann Däumchen drehen, bis das gerade in Entwicklung befindliche Spiel fertig ist.

Steuerung, Grafik und Sound
Die Steuerung von Software Tycoon ist sehr einfach ausgefallen. Du kannst von Raum zu Raum gehen und auf comicartige Pseudo-Standbildern klicken, um so Aktionen festzulegen. Damit spielt sich Software Tycoon ziemlich gut und dank der durchdachten Raumaufteilung braucht man nicht lange, um von einem Ort zum anderen zu gelangen. Allerdings ist das Handbuch von Nöten, da eine intuitive Bedienung nicht vorgesehen ist. Bei der ersten Spielentwicklung muß Du schon genau nachlesen, um zu wissen was Du tun sollst.
Die Grafik sieht aus, als ob sie Mitte der 90er eingefroren und 2001 wieder aufgetaut worden ist. Animationen innerhalb der Räume findet man kaum, und Abwechslungsreichtum sucht man vergeblich. Besonders fällt dies bei den potentiellen Käufern auf, die auf der Straße herumlaufen. Dummerweise sehen die Omis, Punks und Freaks alle gleich aussehen, so daß manchmal gleich ein Dutzend „Klone“ über den Bildschirm laufen.
Noch weniger Zeitgemäß als die Grafik ist die Qualität des Sounds. Das rauschende Gedudele ist einfach nur schlecht. Eine Sprachausgabe existiert auch nicht und so bekommt man Hinweise eben per eMail auf sein Firmennotebook gesendet.

Was bleibt?
Die Idee von Software Tycoon ist gar nicht schlecht. Trotz der genannten Schwächen macht die Wirtschaftssimulation überraschend lange und viel Spaß. Motivierend wirkt vor allem die Mischung aus Forschung, Entwicklung, Konzeption und Verkauf. Schade nur das sich die Abläufe so schnell wiederholen.
Leider standen sich die Entwickler bei Software Tycoon selbst im Weg. Eine nicht zeitgemäße Grafik und ein schlechter Sound brechen einer WiSim vielleicht nicht den Hals, aber sie lassen sie auch nicht über das Mittelmaß hinaus kommen.
Fazit: Wirtschaftssimulation mit Potential und Schwächen in Grafik und Sound. Idee = gut, Umsetzung = Mittelmaß
1
Präsentation (1-20)
9
Systemanforderungen: 
Minimum: P2-266, 64 MB RAM
Empfohlen:k.A.
Platz auf HD:150
Schwierigkeitsgrad:normal
Jetzt bestellen! / Jetzt ersteigern!
1
Handhabung (1-20)
10
2
Spieltiefe (1-20)
10
1
Motivation (1-20)
15
 Gesamtwertung
54
Deine Meinung zum Spiel | Diesen Bericht weiterempfehlen

Ähnliche Tests


Eisenbahn 1.0
55%

Hotel Gigant 2
72%

RTL Racing Team Manager
36%

Cities in Motion
73%

A-Train 8
59%

Die Gilde 2 - Venedig
56%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Software Tycoon

Packshot
Wirtschaftssimulation
von Blackstar
USK-Freigabe k.A.
PCNovember 2001
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
54 %
Test lesen
Magazine
-
Übersicht
Unsere Leser
47 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 3