GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Anstoss 4

Kann Anstoss 4 gegen den Fussball Manager 2003 bestehen? Mit dem dritten Patch konnten auch wir es endlich testen...
 
Eigentlich hatte ich geplant, die Tests zu Anstoss 4 und den Fussball Manager 2003 zeitgleich zu fertigen, da die fast identischen Erscheinungstermine förmlich dazu aufforderten. Leider gehörte ich zu den Spielern, die Anstoss 4 erst seit dem Patch 1.03 halbwegs vernünftig spielen können...

Die 4. Saison

Auch wenn eine „Vier“ im Titel steht, handelt es sich bei Anstoss 4 nicht um eine bloße Fortsetzung der beliebten Fußballmangerserie, sondern um eine komplette Neuentwicklung. Der Grund dafür waren die Abgänge mehrerer Mitglieder des Anstoss 3 Teams zu Electronic Arts, die dort die Arbeit an der Fussball Manager Serie aufnahmen. Die Spielstarts beider Spiele gestalten sich trotzdem ähnlich. Wie das Konkurrenzprodukt startet Anstoss 4 genauso staubtrocken ohne Intro und beginnt mit der Abfrage des Namen, Lieblingsvereins, Schwierigkeitsgrades, Länderauswahl und den Spielmodi. Genreüblich besteht wieder die Möglichkeit bei einem frei wählbaren Verein zu beginnen oder eine echte Karriere bei einem unterklassigen Verein zu starten. Aus lizenzrechtlichen Gründen sind in Anstoss 4 die Namen von Vereinen sowie Spielern verfremdet. Ein Besuch auf diversen Fanseiten zum Spiel sorgt aber für Abhilfe.

Das Menü

Sind alle Einstellungen getroffen, findet man sich im mit 6 Menüpunkten ausgestatteten, übersichtlichen und selbsterklärenden Spielmenü wieder.
Unter „Presse“ können Statistiken eingesehen, Tabellen begutachtet, das spielinterne Fußballmagazin „Abseits“ gelesen und eigene Spielberichte vergangener Spiele angesehen werden.
Der „Organizer“ informiert über neue Termine, listet bestehende Termine aus und speichert ältere Nachrichten. Zusätzlich ist es möglich Freundschaftsspiele zu vereinbaren, Sponsorendaten einzusehen oder die Fanbetreuung zu übernehmen.
Der dritte Punkt „Team“ enthält alle Infos zu den Spielern der 1. und 2. Mannschaft, den beiden Jugendabteilungen und der medizinischen Abteilung. Hier befindet sich auch eine der ersten großen Änderungen zu Anstoss 3. Die Spielstärke setzt nicht mehr nur aus der Stärke plus Form und diverser Talente zusammen, sondern wird aus verschiedenen Spielereigenschaften berechnet. Alle Feldspieler besitzen die Eigenschaften: Schnelligkeit, Zweikampf, Kopfball, Schussgenauigkeit, Schusskraft, Technik und Spielintelligenz. Torhüter die Eigenschaften: Reflex, Parade, Lufthoheit, Ballsicherheit und Herauslaufen. Jede dieser Eigenschaften fließt dann auf dem Spielfeld in die Spielberechnung ein. So sollen schnellere Spieler langsameren davonlaufen, Flanken öfter bei eigenen Spielern landen, wenn Schusskraft und Schussgenauigkeit hoch sind oder verhindern Torhüter mit einem hohen Lufthoheitswert öfter Kopfballtore.
Neu in diesem Zusammenhang ist auch, dass Spieler ihre Stärken im Mannschaftsgefüge nicht nur auf bestimmten Positionen besitzen, sondern lediglich in Mannschaftsteile unterteilt werden. Ohne Stärkeabzug kann also ein Spieler im linken, rechten, offensiven oder defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Abzüge gibt es nur, wenn z.B. ein Mittelfeldspieler als Stürmer, Abwehrspieler oder Torhüter eingesetzt wird. Dadurch erhalten die verschiedenen Spielereigenschaften natürlich eine erhöhte Bedeutung, weil es eher besser ist, einen Spieler mit hohen Werten in Schusskraft und –genauigkeit auf den Außenbahnen anstatt im defensiven Mittelfeld einzusetzen.
Trotzdem gibt es noch einen Gesamtstärkewert. Dieser nennt sich „Effektive Stärke“ und in diesen fließen neben den Spielereigenschaften u.a. noch die Werte Moral und Form ein. Ein zusätzlicher Ausdauerwert bestimmt noch, wie lange ein Spieler auf dem Spielfeld mit seiner gesamten Leistungsstärke spielen kann.
Nicht besonders gut gelungen im Menü „Team“ ist der Aufstellungsbildschirm der Spieler. Es sind zwar die effektive Stärke und vom Programm vorgeschlagenen Idealpositionen der Spieler zu sehen, aber die für die Spielberechnung so wichtigen Einzelstärken befinden sich auf einem anderen Bildschirm. Toll ist auch, dass sich die Namen von Spielern überlagern, die dicht nebeneinander stehen und somit nicht mehr lesbar sind.
Diejenigen, die nicht nach Einzelstärken aufstellen wollen, können dem Co-Trainer die Aufstellung überlassen und dabei unterschiedliche Vorgaben wie formschwächste Spieler oder junge Spieler abgeben.
Das ist natürlich noch längst nicht alles im „Team“ Menü. Im Taktikmenü können noch die offensive bzw. defensiven Ausrichtungen, bevorzugte Angriffsseiten, das Spielsystem oder Manndeckungen eingestellt werden.
Interessant ist auch die Möglichkeit verschiedene Standards für Ecken und Freistöße zu definieren.
Durch die Spielereigenschaften erhält das Menü „Training“ eine besondere Bedeutung. Neben den obligatorischen Trainingslagern und langfristigen Trainingsplänen gibt es noch das Gruppentraining, in dem für bis zu 5 Trainingsgruppen unterschiedliche Trainingsschwerpunkte gesetzt werden können.
Ein Trainingsbericht zeigt dabei die Auswirkungen des Trainings für einzelne Spieler und die gesamte Mannschaft an.
In einer Fußballmanagersimulation darf natürlich ein Transfermarkt nicht fehlen. In Anstoss 4 sind von Spielern anderer Mannschaften lediglich die effektive Stärke bekannt, alle Einzelstärken sind zu Beginn unbekannt. Potentielle Kandidaten für die eigene Mannschaft können daher auf eine Bebachtungsliste gesetzt werden. Auf diese Weise dauert es trotzdem eine längere Zeit, bis die Einzelstärken bekannt sind. Schneller erhält man die Informationen nur, wenn man Spiele beobachten lässt bzw. selber beobachtet.
Natürlich gibt es auch eine Suchmaschine, mit der sich Spieler suchen lassen, Spielervermittler können beauftragt oder Vereine von Hand abgesucht werden.
Zu guter Letzt wartet noch das Menü „Management“, in dem Personal eingestellt oder entlassen, das Stadion und Vereinsgelände ausgebaut, die Finanzen eingesehen sowie persönliche Einstellungen vorgenommen werden können.
Komplett neue Stadien können nicht gebaut werden, aber für den einzelnen Tribünenausbau stehen mehrere verschiedene Möglichkeiten offen. Der Ausbau des Vereinsgeländes beschränkt sich auf wenige Möglichkeiten und bietet nicht mal annähernd die Optionen eines Anstoss 3 oder FM 2003.
Für überhaupt nicht gelungen halte ich das Finanzmenü. Durch das Präsidium wird ein Finanzrahmen vorgegeben und dieser beschneidet die Möglichkeiten als Manager extrem. Ist dieser nämlich erschöpft, beschränkt sich die Tätigkeit im Spiel nur noch auf das Amt als Trainer. Noch nicht einmal Kredite können aufgenommen werden...

Die Spieldarstellung

Ist alles erledigt, erfolgt die Umsetzung der eigenen Einstellungen auf dem Platz und was Ascaron hier abliefert, ist nicht sonderlich gelungen. Obwohl es mit Torboxen, Videotextmodus, Textmodus und einer 3D-Darstellung 4 verschiedene Modi gibt, kann keiner davon überzeugen und zumindest meine bevorzugte Spieldarstellung nach ein paar Spieltagen ist „Darstellung aus“.
Das beginnt damit, dass keiner der Modi im Zeitablauf beschleunigt werden kann und sie alle vor Langeweile nur so strotzen. Erwartet man schon anhand der Namen vom Torboxen- und Videotextmodus nicht viel, ist der Textmodus kaum besser gelungen. Langweilige Textzeilen, die sich ständig wiederholen, töten jeden Spielspaß.
Die 3D-Darstellung beginnt zwar relativ vielversprechend: Spieler laufen ein und die Stadien sehen genau so aus, wie sie ausgebaut wurden, aber die Logik im Spiel ist ein Witz. Topstürmer passen den Ball über 30 Meter direkt in den Fuß des Mitspielers, schießen aber im Spiel mehrfach aus 3 Meter Entfernung zig Meter am leeren Tor vorbei, Abwehrspieler umkreisen gegnerische Stürmer oder laufen vor ihnen davon, Stürmer schießen ständig bereits geschlagene und am Boden liegende Torhüter an uvm.
Dazu kommt noch, dass Schiedsrichter keine Karte in der Hand halten, wenn sie eine vergeben.
Passend dazu ist, dass es keinerlei Reporterkommentare im Spiel gibt. Eigentlich gibt es im gesamten Spiel keinerlei Sprachausgabe. Das muss wohl daran liegen, dass der Speicherplatz auf DVD-ROMs so stark begrenzt ist. Zwischensequenzen fehlen ebenso.
Bei Interviews, vor Spielen und in Halbzeitansprachen kann aus mehreren Antworten eine gewählt werden, welche Auswirkungen diese Antworten haben, ist nicht ersichtlich.

Fazit

*Heul* Ich habe sie alle gespielt: von Anstoss 1 über die WM Eigentlich hatte ich geplant, die Tests zu Anstoss 4 und den Fussball Manager 2003 zeitgleich zu fertigen, da die fast identischen Erscheinungstermine förmlich dazu aufforderten. Leider gehörte ich zu den Spielern, die Anstoss 4 erst seit dem Patch 1.03 halbwegs vernünftig spielen können...

Die 4. Saison

Auch wenn eine „Vier“ im Titel steht, handelt es sich bei Anstoss 4 nicht um eine bloße Fortsetzung der beliebten Fußballmangerserie, sondern um eine komplette Neuentwicklung. Der Grund dafür waren die Abgänge mehrerer Mitglieder des Anstoss 3 Teams zu Electronic Arts, die dort die Arbeit an der Fussball Manager Serie aufnahmen.
Screen 1
Der Textmodus
Screen 2
Bestrafung
Screen 3
Vereinsgelände
Screen 4
Wochenplaner

Ähnliche Tests


Fussball Manager 13
80%

Anstoss 2007
83%

Fussball Manager 09
86%

Euro Club Manager
39%

Fussball Manager 12
90%

Pro Evolution Soccer Management
69%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Anstoss 4

Packshot
Fußballmanager
von Ascaron
USK-Freigabe k.A.
PCNovember 2002
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
64 %
Test lesen
Magazine
-
Übersicht
Unsere Leser
45 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

08.04.04
PC
Anstoss 5 nicht dieses Jahr
22.07.03
PC
Neue Infos zur Anstoss 4 Edition 03/04
07.07.03
PC
Anstoss 4 Edition 03/04 kommt
 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 4