GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Killerspiele: Herstellungs- und Verbreitungsverbot ist vom Tisch

von Joerg G. 19.05.2010 16:49
Quelle: PC Games.de
Nachdem im Juni 2009 die Konferenz der Innenminister ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot für sogenannte Killerspiele forderte, kam es nun zur Anhörung eines Bürgers vor dem Petitionsausschuss. Eine Petition mit rund 73.000 Unterschriften ermöglichte die Anhörung.

In seinen Ausführungen forderte der Antragsteller von dem Herstellungs- und Verbreitungsverbot für Spiele Abstand zu nehmen und verlangte nach mehr Vermittlung von Medienkompetenz.

Eine Änderung des zuständigen §131 im Strafgesetzbuch sei nicht Vorgesehen, bestätigte Dr. Herman Kues, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Familie. Der Vorstoß der Innenministerkonferenz sei somit endgültig vom Tisch.
Tags: Killerspiele

Deine Meinung

Du musst dich erst einloggen/registrieren ehe du einen Kommentar schreiben kannst.

Kommentare (4)

Fl4sh3r schrieb am 19.05.2010 17:10
Das ist schonmal ein großer Schritt in die richtige Richtung. Trotzalledem gibt es noch keinen Anlass zum Jubeln. Wichtig ist jetzt die Medienkompetenz von Eltern zu verbessern - denn die Politik könnte auch auf anderen Wegen einem Entwickler überhaupt die Lust zum entwickeln von sog. "Killerspielen" nehmen.
J Star schrieb am 20.05.2010 9:25
Ich glaube nicht, das die Spiele-Industrieein Verbot so ohne weiteres schlucken, schliesslich sind ja gerade die "Killerspiele" (Ego-Shooter) groß in Mode: GRAW 3, Call of Duty, Crysis, etc... da geht es schon um richtige Geldsummen, was Entwicklung und Werbung usw angeht. Und mal ehrlich: Viele von den Killerspielen werden ja eh nicht in der BRD hergesstellt (spontan fällt mir da nur Crysis ein).
Fl4sh3r schrieb am 20.05.2010 15:22
Das mag ja sein, aber man kann gewisse Anreize wie staatliche Förderung einem deutschen Entwickler verweigern, was passiv dazu führt das solche Spiele für deutsche Spielestudios unattraktiv werden.
No Name schrieb am 20.05.2010 15:27
Gut das es vom Tisch ist! Ich bin mir sicher das meine Unterschrift auch ihren Platz in der Petition hatte :D Staatlioche Förderung für Deustche studios...also mir egal wenn die nichts kriegen, Deutsche Studios produzieren meiner Meinung nach nur schlechte Spiele, mich hat nihct ein einziges Angesprochen(alleine schon wegen der Deutschen Synchro...omg wie kann man nur sowas auf den Markt bringen...)
>> Zum Kommentarthread im Forum
 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC

Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 3