GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Black & White 2

Lange warten mussten Fans auch dieses Mal. Haben die Jungs von Molyneux wenigstens die anderen Macken des Vorgängers beseitigt?
 Black & White 2
Black & White war seinerzeit wahnsinnig innovativ, hatte aber leider so seine kleinen Macken. Black & White 2 und dem Entwicklerteam Lionhead Studios um Peter Molyneux eilt dieser schlechte Ruf immer noch voraus. Dabei setzt man wieder auf das gleiche Spielprinzip, gewürzt mit neuen Elementen und Verbesserungen. Wird nach der teilweise herben Kritik an Teil 1 nun mit Black & White 2 alles besser?

Der erste Blick

Die Antwort gleich vorweg: Jein. Dabei fängt es beim ersten Blick nach Spielstart auf die neue Edelgrafik doch gleich vielversprechend an. Vom Himmel hoch aus den Wolken kann man stufenlos bis direkt auf Kopfhöhe der menschlichen Untertanen heranzoomen und die Karten, bzw. Inseln in jeden erdenklichen Blickwinkel drehen und kippen. Dabei fällt auf, dass die Gebäude sehr hübsch animiert wurden. Auch die Untertanen stolzieren schick eingekleidet durch die Straßen der Städte. Wassereffekte, Flora und Fauna sind ein Augenschmaus. Letztere werden allerdings hin und wieder von gigantischen Erdbeben oder spektakulären Vulkanausbrüchen effektvoll zerstört. Auch der filmreife Sound und die Sprachausgabe passen wundervoll ins Gesamtkonzept.
Dann geht es ans Tutorial. Zäh und zum Teil recht umständlich wird hier alles ganz genau erklärt und durchgekaut. Black & White-Neulinge werden ganz besonders beim Einsatz der „Ein-Hand-Steuerung“ genau aufpassen müssen. Wie im Teil 1 wird quasi alles mit der Maus gesteuert, wobei der Mauszeiger als Hand dargestellt wird. Mit dieser dreht, kippt und bewegt man die Karten. Doch die Hand Gottes kann mehr. Man greift sich einfach einen Untertanen und setzt ihn an anderer Stelle wieder ab. Genauso funktioniert auch das Bauen. Einfach Grundriss greifen und am optimalen Platz fallen lassen - fertig. Bäume verpflanzen oder Steine wegschleudern gehen einem nach entsprechender Eingewöhnungszeit ebenso schnell von der Hand. Leider hakelt es aber immer wieder und besonders, wenn die neu eingebauten Menüs ins Spiel kommen. Hier entpuppt sich die Steuerung als viel zu träge.
Kenner des Vorgängers können sich das Tutorial eigentlich sparen und den Part überspringen. Geht aber nicht, erst mit der Installation eines Patches wird dies möglich.

Vom Himmel hoch, da komm ich her

Worum geht es denn nun eigentlich? Ganz einfach, der Spieler ist wie schon in Teil 1 der Big Boss im Ring, von den Untertanen gleich ehrfürchtig Gott genannt (diese Schleimer). Dabei gibt es von Beginn an alle Hände voll zu tun, da im Teil 2 gleich alles vollkommen chaotisch anfängt. Die Azteken wollen kurzerhand die Griechen ausradieren. Dem Spieler als Gott gelingt es noch ein paar Getreue vor dem Exodus zu retten und auf eine sichere Insel zu „teleportieren“. Die geretteten Griechen glauben nun, dass sich eine alte Prophezeiung erfüllt und ihr Volk mit der Hilfe eines großen Gottes zu neuer Stärke aufschwingt. Da Otto Rehakel nur als griechischer Fußballgott einen Vertrag hat, ist auch schon mal klar, dass auf den Spieler jede Menge Arbeit zukommt um in acht Missionen genau acht Inseln unter die Herrschaft der Griechen zu stellen. Die Azteken wiegeln nämlich auch noch ihre Verbündeten gegen die Griechen auf und so bekommt man es u.a. mit Japanern oder den Wikingern zu tun. Klingt komisch, ist es auch. Die Story ist mehr als mau und wenig motivierend. Ihr fehlt der rote Faden, das gewisse Etwas. Genauso eintönig ist das immer selbe Missionsziel: Übernimm die Insel. Langweilig auch, da man in jeder Mission immer wieder bei Null anfängt und mühsam eine Stadt aufbauen muss.
Viel motivierender ist dagegen, dass man das Spiel gut oder böse spielen kann. Dies wählt man nicht zu Anfang aus, sondern bestimmt dies mit seiner Handlungsweise im Spiel. Reisst man etwa Bäume zur schnellen Ressourcengewinnung raus ist das Böse. Baut man Straßen ist das wiederum eine gute Tat. Um den Überblick nicht zu verlieren, wird fast jede Aktion des Spielers mit kleinen Gut-Böse-Schildchen kommentiert. Dazu gibt es wieder ein Gutes (alter Engel) und ein Böses (kleiner Teufel) Gewissen. Beide Figuren erscheinen sporadisch auf dem Bildschirm und reden einem ins Gewissen - lustig. Die Missionen können zudem auch Gut oder Böse gelöst werden. So kann man die Gegner einmal mit dem Bau von teuren Mythenwundern, vollen Speicherkammern und einer 100prozentigen Zufriedenheit der eigenen Leute beeindrucken. Die Gegner laufen dann irgendwann über und die Mission ist erledigt. Andersherum kann man aber auch Armeen aufstellen und die Feinde niederkämpfen.

Die rechte Hand Gottes

Jeder Gott braucht natürlich einen Stellvertreter, eine Respektsperson, eben einen Titanen auf Erden. Wie schon in Teil 1 sucht man sich so einen Jung-Titanen zu Spielbeginn aus. Zur Auswahl stehen Affe, Kuh, Wolf und Löwe (wer direkt bei EA im Shop bestellt hat, hat auch noch den Tiger im Spiel). Schade: Alle spielen sich gleich - noch einmal durchspielen mit einer anderen Kreatur bringt also nur optisch Neues.
Screen 1
Unsere mächtige Armee geht in Position
Screen 2
Der Gegner setzt das Sirenenwunder ein
Screen 3
Countdown: Der Nebenposten ist gleich erobert
Screen 4
Gutes und schlechtes Gewissen
Screen 5
Alles ist voll zoom- und drehbar

Ähnliche Tests


City Life DS
75%

ANNO: Erschaffe eine neue Welt
90%

Dungeons
76%

Anno 1404: Venedig
90%

Anno 1404
91%

Cities XL
75%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Black & White 2

Packshot
Aufbau-Strategie
von Lionhead, EA
USK-Freigabe ab 12 Jahren
PCOktober 2005
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
80 %
Test lesen
Magazine
76 %
Übersicht
Unsere Leser
86 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

26.06.10
PC X360
Molyneux träumt von Black & White mit KINECT
19.02.08
PC
Molyneux verspricht KI-Revolution
06.04.06
PC
Releasetermin für Black & White 2 Addon
28.03.06
PC
Trailer zum Black & White 2 AddOn
16.03.06
PC
Demo zu Black & White 2

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 -4