GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Saint's Row 2

GTA-Alternative mit Performance-Problemen
 Saint's Row 2
Die immensen Hardware- und Installationsanforderungen von GTA IV waren so manchem PC-Spielern ein Dorn im Auge. Gut, dass es da noch Alternativen gibt. Die Konsolenversion von Saints Row 2 hatten wir euch bereits vorgestellt, kommt nun also die leider etwas lieblos umgesetzte PC-Version an die Reihe. Die Installation setzt einen Steam-Account, eine Online-Aktivierung und rund 12 GB Festplattenspeicher voraus, bereitet aber ansonsten keine nennenswerten Schwierigkeiten. Zu empfehlen ist auch das erste Update, welches die Performance um 20% verbessert, ein Scrollproblem mit bestimmten Controllern behebt und die ursprüngliche Limitierung auf voreingestellte 32 FPS durch eine variable Framerate ersetzt.
Die Handlung von Saints Row 2 knüpft an die Ereignisse des Xbox 360-exklusiven Vorgängers an. Damals wurde der Held durch eine Bootsexplosion so schwer verletzt, dass er erst nach 15 Jahren Koma wieder erwacht – im Gefängniskrankenhaus der Stadt Stilwater. Bereits im Krankenbett bietet sich die Möglichkeit, dem entstellten Patienten eine Identität zu verpassen. Dabei können neben Geschlecht, Altersgruppe und Körperbau auch Persönlichkeitsmerkmale wie Gesten und Bewegungsstil integriert werden. Ihr wollt zum Beispiel eine alte Bodybuilderin-Oma spielen, die die Weltöffentlichkeit mit betrunkenem Blick und fröhlichem Stinkefinger begrüßt? Kein Problem, alles machbar!

Raus aus dem Knast, rein in den Bandenkrieg

Nach der gelungenen Bootsflucht von der Knastinsel gilt es, die zerstörte Existenz unseres Helden und seiner Bande, den 3rd Street Saints, wieder aufzubauen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan, denn mittlerweile haben andere Mächte in der Stadt das Sagen: die Ronin, die Söhne von Samedi, die Bruderschaft und die Ultor Corporation. In einer der ersten Aufgaben gilt es, unseren alten Weggefährten Johnny Gat aus einer Gerichtsverhandlung herauszuholen. Mit ihm zusammen wird dann der Kampf um die Untergrundherrschaft neu aufgewickelt.
Vor allem die Eroberung und Verteidigung von Nachbarschaften (45 insgesamt) spielt wieder eine wichtige Rolle im Gangsteralltag. Denn für jedes eroberte Gangrevier gibt es nicht nur Schutzgeld, sondern auch Respekt, so dass neue Aufträge freigeschaltet werden und die Story weitergeht. Wie im Vorgänger können auf der zoombaren Stadtkarte wieder Zielorte markiert und dann sehr komfortabel per GPS angesteuert werden. Dabei fällt auf, dass das alte Stadtgebiet weitgehend überarbeitet und vor allem nach Westen hin durch neue Einrichtungen wie die Gefängnisinsel und eine Atomkraftanlage leicht erweitert wurde.

Action satt: Aktivitäten

Übrigens ist von Beginn an die ganze Stadt frei begehbar, nur die Aktivitäten müssen erst freigeschaltet werden. Während die Hauptmissionen sich genretypisch auf Bandenkriege und wilde Verfolgungsjagden konzentrieren, stehen bei den rund 20 Nebenaktivitäten Abwechslungsreichtum und verrückter Fun im Vordergrund. So darf man nun im Fight Club anderen Typen das Genick brechen, als Flitzer Passanten ärgern, als Leibwächter Promis vor durchgeknallten Fans beschützen und am heimischen Fernseher „Aufstand der Zombies“ zocken, Resident Evil lässt grüßen. Und wer schon immer mal von bösen Bankmanagern über Baudenkmäler bis hin zu heiligen Gotteshäusern alles mit Gülle vollspritzen wollte, der kann dies bei einer kleinen Stadtrundfahrt mit einem Jauchewagen tun.
Bis man alle Stunt-Sprünge gemeistert, CDs gesammelt und Graffiti gesprüht hat, gibt es mehr zu tun als bei Hornbach. Die erfolgreich abgeschlossenen Aktivitäten werden natürlich nicht nur in den Statistiken vermerkt, sondern auch mit attraktiven Belohnungen gewürdigt. Das können einzigartige Waffen sein, aber auch Spezialfahrzeuge und Fähigkeiten-Upgrades.
Allerdings wurde die deutsche Version stark gekürzt. So fehlen einige Minispiele, Missionen, Waffen und Finishing Moves. Zudem erscheint an brutalen Stellen während der Cut Scenes nur ein schwarzes Bild – auch nicht so schön. 30 Stunden dauert etwa das Hauptspiel. Dabei ist mit Ladezeiten nur zu Spielbeginn und bei den Cut Scenes zu rechnen, und auch die Checkpoints zwischen den teils mehrteiligen Missionen sind überwiegend fair gesetzt. Wem die Auto-Save-Funktion nicht reicht, der kann auch jederzeit manuell abspeichern. Gegen Frusterlebnisse hilft der dreistufig regelbare Schwierigkeitsgrad.

Empfehlenswert: ein Controller

Das Zielen mit der Maus ist zwar einigermaßen komfortabel, die Fahrzeugsteuerung mit WASD allerdings weniger. Darum ist ein guter Controller fast schon Pflicht. In den tastaturbedienten Menüs macht sich die fehlende Mausunterstützung negativ bemerkbar.
Der Held kann klettern, sich hinhocken, sprinten, schwimmen, prügeln und blocken, allerdings nicht tauchen. Dabei kann man beim Prügeln auch eine Schusswaffe in der Hand tragen und am Boden liegende Gegner treten. Und wem die eigene Faust nicht hart genug erscheint, der nimmt sich einfach den nächstbesten Barhocker, Backstein oder Hydranten von der Straße und gebraucht diesen als Schlag- oder Wurfobjekt. Die 3rd-Person-Perspektive verrichtet für gewöhnlich gute Arbeit, nur bei hohem Gegneraufkommen und in engen Räumen kann es schon mal etwas unübersichtlich werden. Gezielt wird wahlweise auch per Schulterblick. Im Gegensatz zu GTA IV gibt es bei SR2 keine Zielautomatik und keine aktive Deckung, dafür ist die Waffenauswahl erheblich umfangreicher. Denn neben den üblichen Pistolen, MGs und Raketenwerfern stehen hier auch spezielle Waffen wie Laserpunktpistolen, Pfefferspray und Stun Guns zur Verfügung.
Screen 1
Aus dem Knast, da kommt er her …
Screen 2
… und die Ladies mag er sehr.
Screen 3
Hello again … ich sag einfach …
Screen 4
Hello again …

Ähnliche Tests


War of the Roses
78%

Sleeping Dogs
75%

Guns of Icarus Online
60%

Sine Mora
85%

Dogfight 1942
82%

Shank 2
72%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Saint's Row 2

Packshot
Action
von THQ
USK-Freigabe ohne Altersbeschränkung
PCJanuar 2009
PS3November 2008
360November 2008
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
76 %
Test lesen
Magazine
72 %
Übersicht
Unsere Leser
87 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

31.03.09
Alle
Saint's Row 2 - Pornostar-DLC
04.03.09
Alle
THQ entlässt 86 Volition-Mitarbeiter
08.02.09
Alle
Saint's Row 2: Schnittbericht online
05.02.09
Alle
Entlassungen bei THQ und Mythic
03.01.09
PS3 X360
Zwei Indizierungen zum Jahresauftakt

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC

Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 -3