GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Overlord II

Der Overlord und seine Schergen sind zurück - blöde Elfen haben keine Chance!
 Overlord II
Einige Zeit ist seit dem Ende des ersten Teils vergangen, die inzwischen führerlosen Schergen sind mit der Gesamtsituation unzufrieden. Denn, wie es der alte Erzähler Gnarl sehr poetisch ausdrückt, Minions ohne Overlord sind wie Flöhe ohne Hund. Noch dazu wiegt sich die Zivilbevölkerung schon viel zu lange in Sicherheit. Also steht fest: Ein neuer Tyrann muss her.
Da trifft es sich gut, dass im nah gelegenen Städtchen ein ungeliebtes Kind mit der nötigen kriminellen Energie heranwächst. Dick vermummt ist der Kleine, nur die bösartigen Augen blitzen unter der Kapuze hervor, während man eine verschneite Episode aus seiner Jugend als Tutorial absolviert, bevor nach einem Zeitsprung der eigentliche Eroberungsfeldzug des erwachsenen Antihelden beginnt.

Für jede Situation der passende Gnom

Römer-ähnliche Feinde samt typischen Legionärsformationen (gemein - an den Schilden prallt so mancher Angriff ab) verhelfen der Spielwelt diesmal zu einer etwas ungewöhnlichen Kombination aus klassischer mittelalterlicher Fantasy, wenn auch mit schrägem Touch, und antikem Flair.
Das bewährte Spielprinzip des Erstlings wurde nahezu komplett übernommen und lediglich durch ein paar neue Features ergänzt. Mit WASD bzw. dem linken Analogstick (das Spiel ist für den Xbox 360-Windows-Controller optimiert, was sich für Gamepad-Benutzer durch entsprechende Tasteneinblendungen bemerkbar macht) steuert man den dunklen Herrscher direkt durch Winterlandschaften, Höhlen, idyllische Wälder und schmucke Dörfchen, teilt mit diversen Mordwerkzeugen Hiebe aus oder stiftet per Zauberei Chaos und Zerstörung
Die meiste Drecksarbeit halst er allerdings wieder seinen Schergen auf: Die aggressiven Biester werden an Portalen mithilfe erbeuteter Seelen aus der Unterwelt gerufen und setzen für den Schöpfer bereitwillig ihr verruchtes Leben aufs Spiel. Im Lauf des Abenteuers steigt die Zahl der gleichzeitig kontrollierbaren Minions von 10 auf maximal 50 an.
Wenn man die Knilche aufs Feindesvolk hetzt, spielt aber nicht nur die reine Truppenstärke eine entscheidende Rolle – erneut warten mehrere spezialisierte Völker, die anfangs zum Teil in alle Winde versprengt sind und erst zurück ins Reich des Overlords geleitet werden müssen, auf ihren Einsatz. Die braunen stecken ordentlich Schaden ein, ohne aus den Latschen zu kippen, während ihre fragileren roten Kollegen als echte Pyromanen auftreten, die mit Vorliebe zündeln oder unbeschadet durch fremde Feuersbrünste marschieren. Die ekligen grünen Schergen sind ebenso giftig wie ihre Farbe und die beste Wahl für Angriffe aus dem Hinterhalt. Die blauen hingegen fungieren einerseits als Schwimmer der Privatarmee, bringen andererseits aber auch abgemurkste Kumpanen wieder auf die krummen Beine.
Gelegentlich schlüpft der Protagonist neuerdings gar selbst in die verwarzte Haut eines Schergen, um beispielsweise über schmale Pfade einen Aufzug zu erreichen und diesen in Reichweite des wartenden eigenen Körpers zu befördern.

Braves Wölflein

Ein weiteres neues Element sind diverse zwischendurch auftauchende Reittiere, welche dem Gesocks Spezialangriffe sowie größere Bewegungsfreiheit verschaffen: Auf dem Rücken eines mächtigen Wolfs überwindet der betreffende Scherge Abgründe, Spinnen weben verlangsamende Netze und erklimmen manche Wände, Feuersalamander ermöglichen Flammenattacken während des Laufens.
Damit all die wilden Gesellen nicht planlos durch die Gegend wuseln, kann man sie unter anderem durch das Setzen so genannter Sammelpunkte in Gruppen einteilen bzw. an strategisch günstigen Stellen postieren, um etwa eine Schar roter Kobolde von oben Feuer auf verdutzte Feinde regnen zu lassen, während Team B andernorts magischen Energiequellen den Rest gibt.
Mit Mausklicks und -bewegungen oder dem rechten Stick lässt man die Schergen ausschwärmen, durch Tastendruck kann zusätzlich das nächste Ziel anvisiert werden, was vor allem bei größeren Gegneransammlungen im Eifer des Gefechts aber nicht immer zuverlässig funktioniert. Ansonsten greifen losgeschickte Untergebene aber auch recht selbstständig an oder legen Umgebungsobjekte in Schutt und Asche. Dabei entdecken sie nicht selten hilfreiche, teils ulkig aussehende Accessoires, die sie sich begleitet von erfreuten Kommentaren sogleich überziehen.
Leider wird die glitzernde Beute (das gilt auch für Lebensenergie oder Goldschätze) oft nur teilweise aufgesammelt – beim ersten Anlauf huschen die Schergen dann einfach über die tollen Sachen hinweg und man muss sie mehrfach an die passenden Stellen scheuchen oder sich als Overlord selbst zu solchen Sklaventätigkeiten bequemen. Auch sonst ist bisweilen die durchwachsene KI der Schergen zu bemerken, welche zum Beispiel gern mal mehrere Anläufe brauchen, um sich auf die vorgesehenen Reittiere zu schwingen.
Screen 1
Den Kleinen kann niemand leiden - außer seine Schergen
Screen 2
Oh, wie gemein
Screen 3
Da können selbst diese schicken Herren nicht helfen
Screen 4
Vorsicht, das ist eine Falle!
Screen 5
In geringer Dosierung macht der gleiche Zauber Nebenfiguren willenlos
Screen 6
Der Overlord schlüpft in die Haut eines Schergen, sein Körper wartet hier

Ähnliche Tests


TOMB RAIDER
87%

Disney Universe
70%

Asura's Wrath
72%

Micky Epic: Die Macht der 2
74%

Assassin's Creed Revelations
86%

LEGO Batman 2: DC Super Heroes
78%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Overlord II

Packshot
Action-Adventure
von Codemasters
USK-Freigabe ab 16 Jahren
PCJuni 2009
PS3Juni 2009
360Juni 2009
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
82 %
Test lesen
Magazine
77 %
Übersicht
Unsere Leser
83 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

09.12.09
PC
Amazon Adventskalender: Tag 9 mit Overlord 2 und Harry Potter
13.11.09
PC
Steam Weekend-Deal: Overlord und Crysis
06.07.09
Alle
Overlord II: Die Rückkehr der Schergen im Test
29.06.09
Alle
Overlord 2 - Download-Content in Arbeit
22.06.09
Alle
Tests des Tages: Wertungsherrschaft für den Overlord?

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC

Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 4