GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Resident Evil 5

Ist die Umsetzung auf den PC diesmal gelungen?
 Resident Evil 5
Ein altes Herrenhaus, massenweise Zombies, blutrünstige Mutanten und abstruse Rätsel. All das bildete 1996 die Kulisse für eines der bis dato gruseligsten und erfolgreichsten Videospiele der 32Bit-Ära und prägte das noch junge Genre des Survival Horror nachhaltig: Resident EvilWeitere Infos
Aber spätestens mit dem dritten Teil der Horrorsaga fingen sich die Leute an zu langweilen. Stöhnende Zombies waren halt irgendwie out. Mit dem vierten Teil bewies Capcom dann, dass Experimente (anders als in den Umbrella Laboren) nicht grundsätzlich schief gehen müssen. Nun ist der fünfte Teil endlich auch für den PC erschienen und wirft einmal mehr neue Zutaten in den Spielspaßinkubator. Nach der technisch miserablen Portierung von Resident Evil 4Weitere Infos fragt man sich als PC-Besitzer natürlich, ob der 5. Teil in dieser Beziehung diesmal besser gelungen ist.

Afrika – nicht nur die Wiege der Menschheit

In Resident Evil 5 schlüpft der Spieler in die Rolle des muskelbepackten Chris Redfield, der nach den Ereignissen aus RE1 und Code Veronica inzwischen (quasi als eine Art Zombie-Experte) für eine Anti-Bioterroreinheit der amerikanischen Regierung arbeitet. Zwar wurde das ominöse Pharmaunternehmen Umbrella Corp., welches für die Entwicklung des T-Virus verantwortlich war, mittlerweile zerschlagen, aber die Ergebnisse der Forschungen sind immer noch im Umlauf und warten nur darauf an den meistbietenden Terroristen verschachert zu werden.
Das ist auch der Grund, warum es Chris nun nach Afrika verschlägt. Denn genau dies scheint dort passiert zu sein. Im abgelegenen Hafenstädtchen Kijuju ist irgendwas oberfaul. Die Einwohner weisen seit kurzer Zeit ein geradezu extrem gewalttätiges Verhalten auf, von dem auch die Tierwelt betroffen zu sein scheint. Man vermutet daher, dass eine Art Biowaffe aus den Umbrella Laboren in dem Gebiet eingesetzt wurde. Ein Informant liefert schließlich den entscheidenden Hinweis darauf, dass ein berüchtigter Waffenhändler namens Irving wohl seine Finger im Spiel hat. Grund genug das Gebiet abzuriegeln und einen Trupp Marines reinzuschicken, die den Waffenhändler dingfest machen sollen. Chris soll im Anschluss an die Festnahme mit der einheimischen Agentin Sheva Alomar dazu stoßen, um bei den Ermittlungen zu helfen. Aber dazu kommt es natürlich nicht.

Dynamic Duo

Wie nicht anders zu erwarten geraten die Soldaten in eine Falle und werden samt und sonders niedergemetzelt. Allein auf weiter Flur sehen sich Chris und Sheva nun einem mit Äxten und Macheten bewaffneten Mob gegenüber, dem die blanke Mordlust ins Gesicht geschrieben steht. Und spätestens wenn sich eklige Tentakel aus geplatzten Köpfen schälen wird klar, das das in der Tat keine normalen Menschen mehr sind. An Flucht ist jedoch nicht zu denken. Sagt zumindest der Vorgesetzte über Funk. Schließlich muss ja der skrupellose Waffenhändler Irving immer noch eingefangen werden. Na, der Mann hat leicht reden. Aber das wäre schließlich nicht das erste Himmelfahrtskommando für Chris. Also macht er sich mit Sheva im Schlepptau an die Verfolgung Irvings...
Man ahnt es hier schon: Resident Evil 5 ist konsequent auf kooperativen Spielspaß ausgelegt, denn ein zweiter Mitspieler kann jederzeit die Rolle von Sheva übernehmen. Aber auch wer alleine spielt braucht keine Angst zu haben, dass die CPU-gesteuerte Kollegin ein Klotz am Bein ist. Anders als die kleine Präsidententochter aus dem vierten Teil kann sie nämlich richtig gut kämpfen und ist durchaus eine wertvolle Hilfe. Sie heilt Chris wenn er wenig Lebensenergie hat, haut anhängliche Zombies mit einem Karatekick um und schießt fast besser als der Spieler selbst. Hier kann man Capcom wahrlich keinen Vorwurf machen. Die KI funktioniert ausgesprochen gut – wenn man einmal davon absieht das Sheva etwas zu verschwenderisch mit ihrer gerade Anfangs knappen Munition umgeht.
Das bedeutet allerdings nicht, dass Sheva eine unverwundbare Superkämpferin ist, denn auch sie muss öfter mal vom Spieler aus einer brenzligen Lage gerettet werden. Beeilt man sich nicht und die Dame stirbt, heißt es Game Over. Man kann dann am letzten Kontrollpunkt weiterspielen, die vom Programm in fairen Abständen gesetzt werden. Dazu muss man allerdings, dank Games for Windows Live, bei eben jenem Dienst angemeldet sein.
Screen 1
Das Inventar ist im Gegensatz zum Vorgänger ziemlich geschrumpft.
Screen 2
Chris gibt Feuerschutz, während sich Sheva durch das gegenüberliegende Gebäude vorarbeitet.
Screen 3
Wir haben uns in einer Hütte verschanzt, während von draußen der Zombiemob anrückt.
Screen 4
Chris gibt Sheva Sprunghilfe. Das sind dann auch die Abschnitte in denen man kurzzeitig allein unterwegs ist.

Ähnliche Tests


SAW
70%

Lollipop Chainsaw
70%

Alan Wake
86%

Dead Space 2
86%

Resident Evil 5
88%

Dementium: Die Anstalt
74%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Resident Evil 5

Packshot
Survival-Horror
von Capcom
USK-Freigabe nicht unter 18 Jahren
PCSeptember 2009
PS3März 2009
360März 2009
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
88 %
Test lesen
Magazine
88 %
Übersicht
Unsere Leser
86 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

03.11.10
Alle
Neues Resident Evil als Team-Shooter?
01.09.10
Alle
Resident Evil 6 - Vielleicht doch nicht erst in ferner Zukunft
07.05.10
Alle
Resident Evil 6: Derzeit keine Planungen
05.04.10
Alle
Resident Evil: Afterlife - Offizieller Filmtrailer
26.03.10
PC
Amazon-Osternest: Resident Evil 5 und Divinity 2 im Angebot

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC

Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 4