GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: R.U.S.E.

Stufenlose Echtzeitstrategie
 R.U.S.E.
In letzter Zeit stagnierte die Echtzeitstrategie. Keine Neuerungen, keine Highlights und auch selten ein spannendes Thema. Doch mit Starcraft 2Weitere Infos ist wieder ein ordentlicher Vertreter verfügbar und auch in RUSE setzt man große Hoffnungen. Aber kann ein Spiel in einem ausgebrannten Setting überhaupt gut werden und neu motivieren, sich in die Schlachten des zweiten Weltkriegs zu begeben?

List und Tücke und List und Tücke

RUSE ist zunächst einmal ein urtypisches Echtzeitstrategiespiel nach alter Manier inkl. Basenbau und Ressourcenabbau, das den Spieler in die 40er Jahre zurückversetzt als die Amerikaner in den Krieg eintraten. Das Alter Ego des Spielers ist Joe Sheridan. Ein junger Offizier der US Army, der sich von Nordafrika über Italien nach Frankreich und Deutschland durchkämpft und es dabei mit allerhand Verrat, List und Tücke zu tun bekommt. Ehrlich gesagt sogar zu viel davon, denn in fast jeder Zwischensequenz ist die Rede davon und auch wer Prometheus ist, ist dem aufmerksamen Spieler nach dem dritten oder vierten Einsatz klar, so dass jede weitere künstliche Geheimniskrämerei fast schon weh tut. „Bitte löst es doch auf und dann ist gut….“, möchte man dem Monitor da entgegen schreien. Doch man wird nicht erhört, die 0815-Kriegs-Agenten-Story mit Seifenoper-Charakter vom Hauptmann, der in drei Jahren zum Brigadegeneral aufsteigt – ja klar - und dabei an jeder wichtigen Schlacht des Krieges teilnimmt, entfaltet sich langsam bis zum ihrem ach so vorhersehbaren Höhepunkt. Unterstützt wird das Ganze allerdings mit sehr schönen und gut synchronisierten Zwischensequenzen, die das Leid mildern können.
Ansonsten kann die Kampagne aber durch ein sehr abwechslungsreiches Leveldesign überzeugen und ganz nebenbei werden dem Spieler Stück für Stück die Feinheiten der Kriegsführung in RUSE beigebracht. Denn neben dem Abbau von Geld aus Depots, die überall auf den Karten verteilt sind, müssen auch unterschiedliche Listen angewandt werden. Diese können auf verschiedene Sektoren der Karte angewandt werden und haben eine zeitliche Begrenzung. Zur Auswahl stehen Spione, die die feindlichen Einheiten aufdecken, Dekodierung der gegnerischen Befehle, Funkstille zur Tarnung der eigenen Einheiten oder auch Scheinangriffe und Scheinbasen zur Verwirrung des Gegners. Das Ganze funktioniert recht gut gegen die KI. Bei menschlichen Spielern sieht das meist etwas anders aus.
Neben der Kampagne, die 23 Missionen umfasst, kann man sich an knackigen Szenarien und Gefechten versuchen, die teils reale und teils fiktive Begegnungen darstellen, um sich auf den Mehrspieler-Teil vorzubereiten. Dort kann man sich dann insgesamt zu 8 in Teams oder einzeln bekämpfen. Ein ordentliches Matchmaking-System sorgt zudem dafür, dass man es meistens mit gleichwertigen Spielern zu tun bekommt.

Stein, Schere und so

Spielt man nur die Kampagne, darf man auch nur die Amerikaner steuern. In den anderen Modi kann man auch mal andere Nationen führen, wie die Deutschen, Italiener, Briten, Russen oder Franzosen. Jede Nation bringt dabei einen sehr umfangreichen Fuhrpark mit. Vor allem die Fahrzeuge der Italiener und Franzosen sind dabei recht interessant, da man diese nur sehr selten in anderen Spielen zu Gesicht bekommt. Ansonsten trifft man auf alle bekannten Einheiten. Sei es der Königstiger, Wirbelwind, Messerschmidt BF-109, ME-262, Mustang, Spitfire, Sherman, T-34 oder Katyusha. Die Rusopedia genannte Bibliothek gibt zudem zusätzlichen Informationen über Stärken und Schwächen der Einheiten und ein paar Hintergrundinfos.
Screen 1
Sheridan und Campbell in einer Besprechung.
Screen 2
Viele Chips, wo fängt man da an?
Screen 3
Angriff auf Leipzig.
Screen 4
Einiges ist auch etwas übertrieben.
Screen 5
Landung in der Normandie.

Ähnliche Tests


Warhammer 40.000: Dawn of War 2 - Retribution
89%

StarCraft 2 - Heart of the Swarm
89%

Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai
93%

A Game of Thrones: Genesis
63%

King Arthur II
70%

Defenders of Ardania
71%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

R.U.S.E.

Packshot
3D-Echtzeitstrategie
von Ubisoft
USK-Freigabe ab 12 Jahren
PCSeptember 2010
PS3September 2010
360September 2010
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
88 %
Test lesen
Magazine
82 %
Übersicht
Unsere Leser
90 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

19.01.11
Alle
R.U.S.E. - The Chimera Pack DLC erhältlich
22.12.10
Alle
R.U.S.E. - The Manhattan Project Pack erschienen
27.09.10
PC
Deal der Woche: R.U.S.E. schon günstiger
12.09.10
Alle
Tests der Woche: Bringt R.U.S.E. frischen Wind ins RTS-Genre?
25.08.10
PC
R.U.S.E. - Einzelspieler-Demo bei Steam erschienen

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 -1