GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Men of War: Assault Squad

Mischung aus Taktik und filmreifer Action
 Men of War: Assault Squad
Spiele zum Zweiten Weltkrieg gibt es wie Sand am Meer. Auch die Auswahl guter Spiele ist sehr umfangreich. Warum also noch weitere Spiele herausbringen? Eine Frage, die sich die 1C Company scheinbar nicht stellt. Mit Assault Squad kommt schon die zweite Erweiterung zum Strategiespiel Men of WarWeitere Infos, dieses Mal steht der Mehrspieler im Fokus. Verschiedene Modi zum zusammen und gegeneinander spielen sollen für Abwechslung sorgen und ein abgespeckter Einzelspielermodus dient der Übung zwischendurch. Ist das Spiel einen Blick wert?

Einmal um die Welt

Bevor wir uns mit dem Mehrspielermodus von Men of War AS beschäftigen, geht es erst mal kurz um den Einzelspielermodus.
Dieser ist ziemlich flach ausgefallen aber gut genug für ein AddOn, das nur als Mehrspielererweiterung angekündigt wurde. Die lose zusammengestellte Kampagne bietet jeweils drei Gefechte für jede Seite. Dabei kann man mit allen großen Kriegsparteien (USA, Großbritannien, Deutschland, Japan und Russland) in die Schlacht ziehen. Die Schlachten laufen immer nach dem gleichen Muster ab. Das liegt vor allem daran, dass jeder Einsatz im sog. Assault-Modus abläuft. Auf den sehr abwechslungsreichen Karten, die Gebieten in Europa, Asien, Nordafrika nachempfunden sind, sind Flaggen verteilt, die man erobern muss. Jede weitere Flagge schaltet neue Einheitentypen frei. Von verschiedenen Infanterietypen, über Panzer und Geschütze bis hinzu Spezialeinheiten, Luft- und Artillerieschlägen. Bezahlt werden die Verstärkungen mit Punkten, die sich mit der Zeit wieder aufladen.
Der Spielmodus ist dabei zunächst recht erfrischend, wird aber später schnell langweilig. Durch die gute Spielmechanik, die liebevoll gestalteten Karten und die filmreife Kampfaction ist eine Einzelspielersession aber immer wieder mal die Zeit wert, gerade weil auch die KI gut gegenhalten kann und für überraschende Gegenangriffe sorgt, die in den höheren Schwierigkeitsgraden sehr fordernd sind.

Zusammen zum Sieg

Im Mehrspielermodus zeigt Assault Squad seine Stärke. Allerdings mit einer Einstiegshürde, denn die Welt der Online-Gefechte findet bei Gamespy-Arcade statt. Hat man diese überwunden, warten einige Spieler auf interessante Gefechte. Neben dem bekannten Assault-Modus, der dann mit anderen Spielern kooperativ gespielt wird, gibt es auch einen Schlacht-Modus, bei dem es rein um den Sieg über den Gegner geht. Auch ein Capture-The-Flag Modus - Angriffszonen genannt - ist enthalten. Im Frontlinien-Modus muss jedes Team abwechselnd eine Frontlinie verteidigen.
Alle Modi können mit bis zu 16 Spielern gespielt werden. Auch die Gefechte aus der Solo-Kampagne können hier gespielt werden. Für Online-Spiele mit vielen Spielern benötigt der Host allerdings einen sehr leistungsstarken Rechner.
Die verschiedenen Parteien verlangen unterschiedliche Strategien, so kann Deutschland mit guten Panzern aufwarten, die Japaner bringen verschiedene Geheimwaffen ins Spiel, die Briten setzen Langstreckenartillerie ein und die Amerikaner Luftschläge. Es gibt viele verschiedene Einheiten für unterschiedlichste Strategien und die Engine bietet mit der verformbaren Umwelt und den zerstörbaren Häusern weit mehr Möglichkeiten den Gegner zu besiegen als so manch anderes Strategiespiel.

Mittendrin-Gefühl

Was die Bedienung angeht, kann man kaum meckern. Selten verweigern Einheiten die Befehle oder findet man keine geeignete Position für seine Infanterie mit dem sonst sehr guten Deckungssystem. Die Wegfindung routet die Truppen selbst durch unwegsames Gebiet. Auch die Kamera lässt sich sehr präzise bedienen und bietet immer genügend Übersicht. Einzig das Verstärkungsmenü ist oft sehr träge, sodass ab und zu mal die falsche Einheit bestellt wird. Probleme gibt es auch immer noch beim Aufmunitionieren über das Inventar, was in heiklen Situationen einfach zu umständlich ist, selbst wenn man den Nachschub-Lkw bis zur Einheit gebracht hat.
Assault Squad wirkt in vielen Bereichen sehr viel actionreicher als das Hauptspiel. Das liegt vor allem daran, dass der Fokus vom Haushalten mit vorhandenen Einheiten hin zu bloßer Taktik verschoben wurde. Dadurch werden öfter offene Gefechte geführt und mehr mit Taktiken wie Scheinangriffen gearbeitet. Das und die liebevoll gestalteten Karten, die fast jeden Kriegsschauplatz zu bieten scheinen, die zerstörbaren Gebäude, die schönen Licht-, Wasser-, Rauch und Feuereffekte sowie der Direktsteuerungsmodus geben dem Spiel viel Atmosphäre.
Die passende Musik und die Soundeffekte unterstützen dies zusätzlich und machen Assault Squad zu einem kleinen Leckerbissen für Augen und Ohren.
Screen 1
Idylische Landschaften schaffen viel Atmosphäre.
Screen 2
Ein feindlicher Panzer hat unsere Infanterie im Griff.
Screen 3
Feuergefecht mit russischen Truppen.
Screen 4
Verzweifelte Verteidigung einer Brücke.
Screen 5
Unsere Artillerie nimmt die feindl. Stellung unter Feuer.
Screen 6
Panzer müssen vorsichtig eingesetzt werden.
Screen 7
Eine Schneise der Vernichtung.
Screen 8
Dieses hübsche Boot muss eingenommen werden.

Ähnliche Tests


Defenders of Ardania
71%

Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai
93%

Elements of War
58%

Wargame: European Escalation
74%

Oil Rush
75%

A Game of Thrones: Genesis
63%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Men of War: Assault Squad

Packshot
3D-Echtzeitstrategie
von Peter Games
USK-Freigabe ab 16 Jahren
PCJuni 2011
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
85 %
Test lesen
Magazine
-
Übersicht
Unsere Leser
-
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

16.07.11
PC
Nachtest: Men of War: Assault Squad
 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 -2