GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Global Ops: Commando Libya

Dick und Doof suchen eine Atombombe.
 Global Ops: Commando Libya
Global Ops: Commando Lybia hatten wir vor nicht allzu langer Zeit als Preview. Unser Fazit dazu war sinngemäß „könnte ganz ok werden, wenn die Entwickler noch dran arbeiten, mehr aber auch nicht“. Inzwischen ist die Vollversion bei uns eingetroffen und, soviel kann man schon vorab sagen, wirklich viel getan hat sich seit dem nicht. Augenscheinlichster Unterschied ist die recht ordentliche deutsche Sprachausgabe. Der Patch 1.1 mit dem wir das Spiel getestet haben, fügt ein paar Bugfixes und zusätzliche Einstellmöglichkeiten im Optionsmenü hinzu. Allerdings keine mit denen man irgendetwas an der Grafik (außer der Auflösung) drehen könnte, falls es mit der Performance hakt. Hier hilft nur Tweaking in den Ini-Dateien, was allerdings bei der Unreal 3-Engine immer relativ umständlich zu handhaben ist.

Zwei wie Pest und Cholera

Die Story dreht sich um eine bei einem Flugzeugabsturz über Grönland verlorengegangene Atombombe, die in der Gegenwart von einem russischen Waffenschieber gefunden wird. Und der macht natürlich, was Waffenschieber eben so machen: Er verhökert das Ding an den Erstbesten, der bereit ist, genug dafür zu zahlen. In diesem Falle an libysche Machthaber, die sich damit nur allzu gern an den USA rächen wollen. Zum Glück bekommt die CIA Wind von der Sache und schickt mit Pope und West zwei erfahrene Elitesoldaten los, die dem ganzen Treiben ein Ende setzen sollen. Das war im Grunde schon die ganze Handlung des Spiels, welche auch im späteren Verlauf kaum an Spannung gewinnt.
Im Spiel selbst steuert man stets Pope in der 3rd-Person-Ansicht durch insgesamt neun sehr linear aufgebaute Level und nietet mit einem ziemlich überschaubaren Waffenarsenal alles um, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Maximal zwei Waffen gleichzeitig und vier Granaten passen in Popes Rucksack. Kollege West ballert fleißig mit und trifft hin und wieder auch mal was, tendiert aber gern dazu sich hinter einer Deckung zu verschanzen und uns die meiste Arbeit zu überlassen. Wenn man dann einen Checkpoint erreicht, taucht West meist ganz unvermittelt neben dem Spieler aus dem Nichts auf, um uns erstmal vor die Flinte zu rennen oder kommt um die Ecke gedackelt, frei nach dem Motto „Was läufst du denn so schnell?“. Zum Glück ist West unsterblich, sodass man sich um friendly Fire keinerlei Sorgen machen muss.
Ähnlich eingeschränkt gehen auch unsere Gegner vor: Entweder wird direkt in den Frontalangriff übergegangen oder sie verstecken sich hinter einer Deckung, wo man sie dann der Reihe nach ausknipsen kann. Das aktive Deckungssystem ala Gears of WarWeitere Infos bringt zwar durchaus etwas Taktik ins Spiel, dumm nur, dass die Tasten fürs Rennen und in Deckung gehen identisch sind, sodass man sich öfters mal an die Wand klatscht wo man es eigentlich gar nicht will. Und ja, wenn man in Deckung geht, sieht die Animation dazu oft ziemlich komisch aus, wie an die Wand klatschen halt.

Ich fahre, also bin ich

Für Abwechslung sorgen immerhin auch ein paar Fahrzeugabschnitte. Meist übernimmt man in den eher kurzen Sequenzen die Rolle des ballernden Beifahrers. In zwei Levels darf man auch selbst mal ans Steuer. Trotz ordentlicher Krawumminszenierung mit Matrix-mäßigen Zeitlupeneinstellungen machen die Vehikelausritte aber nur wenig Spaß. Als Beifahrer hat man es beispielsweise sehr schwer wegen der häufigen, abrupten Richtungswechsel die Gegner zu treffen. Auch wenn man selbst am Steuer sitzt, wird’s kaum besser. Man hat z.B. immer noch das Problem, dass man im ersten Level (wo man mit einem Schützenpanzer durch nächtliches Schneetreiben muss) von Mörserstellungen beschossen wird, die man aber wegen der schlechten Sicht gar nicht sieht. Man kann quasi nur hoffen auf gut Glück durchbrettern zu können, ohne vorher von den Granaten zerlegt zu werden.

Allein, allein...

Na ja, vielleicht haben die Entwickler ja am Multiplayermodus geschraubt und sogar eine launige Koop-Option eingebaut? Nein, leider nicht. Selbst die größte Schwäche ist immer noch da. Es gibt nämlich nach wie vor keinen vernünftigen Serverbrowser. Stattdessen muss man die IP-Adresse des Hostrechners eingeben. Für LAN mag das ok sein, aber wie soll man denn bitte im Netz so Mitspieler finden? Wobei der Multiplayer mit seinen drei Spielmodi, sechs Maps und max. zehn Spielern wohl eh nicht so der Hit wäre. Ausprobieren konnte ich es ja leider nicht.
Grafisch ist das Spiel eher durchschnittlich, vor allem die staksigen Animationen fallen eher negativ auf. Selbst das alte Rainbow Six VegasWeitere Infos, welches ich vor kurzem mal wieder gezockt habe, hat mehr auf der Pfanne. Die Soundeffekte gehen größtenteils in Ordnung. Schade nur das gerade die Waffensounds, also dass wichtigste bei einem Shooter, total schwachbrüstig klingen. Die Musik schwankt von gut bis nervig, wobei Letzteres natürlich eher Geschmackssache ist. Die kurze Spielzeit von etwa 4-5 Stunden trägt auch nicht grade zu einer Kaufempfehlung bei.
Screen 1
Ein Hubschrauber verfolgt uns während wir von Deckung zu Deckung huschen.
Screen 2
So üppige Vegetation gibt es im Spiel nur selten zu sehen.
Screen 3
Gleich kuckt er wieder aus dem Fenster, der Gegner.
Screen 4
Eine der wenigen Stellen an denen das Gelände etwas offener wird.
Screen 5
Hier ist uns mal wieder ein Gegner mitten vor das Rohr gerannt. Tja...
Screen 6
Eine der Railshootersequenzen kurz vorm Ende.

Ähnliche Tests


Primal Carnage
68%

Starhawk
77%

Max Payne 3
81%

Far Cry 3
87%

Call of Duty: Black Ops 2
83%

The Walking Dead: Survival Instincts
48%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Global Ops: Commando Libya

Packshot
3D-Shooter
von bitComposer
USK-Freigabe nicht unter 18 Jahren
PCSeptember 2011
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
55 %
Test lesen
Magazine
51 %
Übersicht
Unsere Leser
-
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

02.11.11
PC
Demo zu Global Ops: Commando Libya
01.10.11
PC
Im Test: Global Ops: Commando Libya
30.08.11
PC
Angespielt: Global Ops: Commando Libya
08.07.11
PC
Global Ops: Commando Libya - Neuer Shooter von bitComposer

Letzter Trailer zum Spiel

Trailer-Bild
Gameplay (1:31)

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 0