GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: The Darkness 2

Schlachthaus-Shooter trifft Comic-Grafik - ein guter Mix?
 The Darkness 2
Mit The DarknessWeitere Infos gelang den Starbreeze Studios 2007 ein interessanter Genremix aus Ego-Shooter und Adventure, der nun von einem anderen Entwicklerteam (den Dark SectorWeitere Infos-Machern Digital Extremes) fortgesetzt wird. Im Gegensatz zum düsteren Grafikstil des Vorgängers ist The Darkness 2 in einem Comic-Look mit handgezeichneten Texturen und markanten Konturen gehalten - Geschmackssache sicherlich, mir persönlich gefällt der Stil allerdings recht gut. Ursprünglich basiert ja die Geschichte um den Mafiakiller Jackie Estacado auch auf einer Comicvorlage.

Statt Abendessen gibt's Blei zu fressen

Bevor es los geht, könnt ihr euch eine Zusammenfassung der Ereignisse des ersten Teils ansehen. Seitdem sich Jackie für den Mord an seiner Freundin Jenny an dem verhassten Onkel Paulie gerächt hat, sind 2 Jahre vergangen, in denen er den Dämon in sich weitgehend unter Kontrolle hatte. Inzwischen ist Jackie zum Gangsterboss aufgestiegen und Besitzer einer schicken Nobelwohnung mitten in New York. Doch als er während eines Restaurantbesuchs nur knapp einem Anschlag entgeht, brechen die unheilvollen Kräfte der Darkness wieder aus ihm hervor. Wie sich schon bald herausstellt, gehören seine neuen Feinde einer geheimnisvollen Bruderschaft an, die es auf die Darkness selbst abgesehen hat.
Wir haben an dieser Stelle übrigens die ungeschnittene PEGI-Version des Spiels testen dürfen. Zu der geschnittenen USK-Version können wir von daher nicht mehr sagen, als dass dort keine Ragdoll-Effekte, abtrennbaren Körperteile und Hinrichtungs-Moves enthalten sind.

Tödliche Tentakel, Bienenschwärme und schwarze Löcher

Über weite Strecken ist The Darkness 2 eine ziemlich actionreiche Fortsetzung. Ständig seid ihr in irgendwelche Feuergefechte verwickelt und kämpft euch unter anderem durch New Yorks Gassen, ein Parkhaus, ein Bordell und über einen Friedhof. Mit jeweils 2 Schultertasten feuert ihr Jackies Waffen ab und mit den anderen beiden steuert ihr - neuerdings getrennt voneinander - seine Tentakel. Mit der einen Schlange könnt ihr greifen und werfen, mit der anderen zuschlagen.
Immer wenn Jackie irgendwie mit der Umgebung interagieren kann, ist dies an leuchtenden Interaktionspunkten deutlich zu sehen. So erkennt ihr sofort, wo sich eine zerstörbare Tür oder ein potentielles Wurfobjekt befindet. Überhaupt könnt ihr euch diesmal viele Wurfobjekte greifen. Gasflaschen erzeugen beim Aufprall vernichtende Explosionen, und mit Eisenstangen könnt ihr Widersacher an die Wand nageln. Derweil lassen sich Autotüren und Mülleimerdeckel nicht nur werfen, sondern auch als Schutzschilde gebrauchen. Per Druck auf den linken Stick kann Jackie neuerdings auch sprinten - leider eine etwas ungünstige Tastenbelegung.
Eine gute Neuerung ist dagegen der Fähigkeitenbaum, den ihr mittels Essenzpunkten in verschiedene Richtungen ausbauen könnt. Rund 40 Talente werden dort nach und nach verfügbar.
Unter anderem könnt ihr lernen, euren kleinen Darkling-Freund auf Feinde zu schleudern oder einen unheilvollen Bienenschwarm zu entfesseln. Die vernichtenden schwarzen Löcher gibt es natürlich auch wieder, sie sind aber nur noch beschränkt nutzbar und von daher nicht mehr ganz so mächtig wie zuvor.
Der Kauf neuer Talente ist nur an speziellen Portalen möglich und kostet Essenzpunkte, die ihr für das Töten von Gegnern erhaltet. Je brutaler die Kills, desto mehr Punkte erhaltet ihr. Doch nur „konventionell“ getötete Feinde hinterlassen auch Herzen, die ihr gelegentlich für die Gesundheitsregeneration benötigt.

Ein garstiger kleiner Wicht

Neuerdings kann Jackie keine Darklinge mehr beschwören, und verschiedene Typen der kleinen Helfer gibt es auch nicht mehr. Dafür strahlt euer einziger Begleiter mehr Leben und Persönlichkeit aus als seine garstigen Kollegen aus dem ersten Teil. In zwei Situationen schlüpft ihr sogar selbst mal in die Rolle des kleinen Kerls, klettert an Rohren hoch, kriecht durch Lüftungsschächte und meuchelt hinterrücks nichtsahnende Wachen. Die verwirrenden Tentakel-Kriechtouren aus dem Vorgänger wurden dafür aber gestrichen.
Screen 1
Es hätte ein gemütlicher Abend werden können.
Screen 2
Stattdessen gibt's Blutsuppe
Screen 3
Praktisch, diese Tentakel - zum Beispiel, um Tore aufzubrechen ...
Screen 4
Solche Körpersäfte möchte man nicht auf seinem Teppich haben
Screen 5
Abendessen muss auch mal sein

Ähnliche Tests


Hard Reset Extended Edition
73%

Starhawk
77%

Crysis 3
85%

Max Payne 3
81%

Primal Carnage
68%

Call of Duty: Black Ops 2
83%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

The Darkness 2

Packshot
3D-Shooter
von Take 2, Digital Extremes
USK-Freigabe nicht unter 18 Jahren
PCFebruar 2012
PS3Februar 2012
360Februar 2012
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
79 %
Test lesen
Magazine
79 %
Übersicht
Unsere Leser
90 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

30.03.12
Alle
The Darkness 2 - EU-Version auf dem Index
05.03.12
Alle
The Darkness 2 - Schnittbericht erschienen
18.02.12
Alle
Im Test: The Darkness 2
10.02.12
Alle
Lesertest: The Darkness 2
25.01.12
Alle
Demo zu The Darkness 2 erschienen

Letzte Screens zum Spiel



 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 -1