GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Alarm für Cobra 11 - Das Syndikat

Diesmal geht es einem ganzen Syndikat an die Stoßstange
 
Schnöde Autobahnraser oder abgewrackte Kleinkriminelle? Pah, das war gestern. 2010 jagen die RTL-Serienhelden Semir und Ben in Köln gleich ein ganzes Syndikat. Bietet Alarm für Cobra 11: Das Syndikat für den Kampf gegen das große Verbrechen auch ein großes Spiel?

Wo geht’s hier zum Verbrecher?

Nachdem der Vorgänger Highway NightsWeitere Infos schon mit einer ordentlichen Hintergrundgeschichte aufwartete, ist die diesjährige Story um ein ganzes Verbrechersyndikat zwar löblich zu erwähnen, aber keine wirkliche Neuerung mehr. Dafür geht man in Sachen Missionsauswahl neue Wege. Das lineare Korsett wurde abgeschnallt und dafür in Echtzeit generierte Aufträge, wie etwa in Open World-Spielen üblich, eingebaut. Ausgangspunkt ist immer eine Streifenfahrt der beiden Protagonisten, die man durch Auswahl im Menü an einen freigeschalteten Standort beginnt. Hin und wieder landet man bei der Auswahl auch wirklich da, wo gerade etwas passiert und kann eine der Aufgaben angehen. Darunter sind Verfolgungsjagden, Verhaftungen (Blockieren des Zielautos), Autorennen (auch auf Rennstrecken), Beschattungen oder gar kleine selbst gezündete Explosionen per Drohne.
Doch leider trifft man viel zu oft genau den Standort, wo nix los ist und wird mit folgendem Text begrüßt: „Du bist momentan im falschen Einsatzgebiet, hier passiert nichts!“ Prima! Da hilft entweder weiter cruisen und warten bis ein Auftrag per Funk reinkommt, den man dann per Knopfdruck annehmen kann. Oder man hofft, das zufällig ein Verbrecher in der Nähe umher düst, was im fiktiven Köln zum Glück oft vorkommt. Doch auch hier hinkt das System. Wenn etwa das Zielobjekt genau auf der anderen Autobahnspur entgegenkommt und man nicht wenden kann, verliert man zu oft den Auftrag, da man erst riesige Umwege fahren muss. Kurzum: Die Idee mit dem dynamischen Karrieremodus ist grundsätzlich nicht schlecht, die maue Umsetzung verdirbt aber hin und wieder den Spaß.

Ohne mein Auto mach ich gar nichts!

Um den Überblick im Verbrechersumpf Köln nicht zu verlieren, kann man die Übersichtskarte jederzeit einblenden. Aus der lassen sich dann Routen für das Navi setzen. Auch dieser Teil bleibt ein reines Rennspiel, die beiden Helden erledigen nämlich alles mit dem Auto und gehen keinen Schritt zu Fuß. Neben den Aufgaben, die die Story vorantreiben, können auch noch als Zusatz Verstecke (in Form von Symbolen) gefunden und später Kameras installiert werden. Schon komisch, wenn man etwa ein Verbrecherversteck genau auf einem großen, öffentlichen Platz entdeckt? Sei's drum, andere sind eher an verstecken Plätzen wie auf Bauernhöfen oder in der Waschanlage zu finden. Interaktion mit der Umwelt (Tuningshops, Waschanlage benutzen, usw.) wäre wohl ohnehin zu viel verlangt, hätte dem Ganzen aber sehr gut gestanden.
Die KI-Gegner sind standardmäßig nicht die Hellsten. Daher lassen sich die Aufgaben, trotz gelegentlichem Zeit- oder Schadenslimit meist ohne Mühe erledigen. Bei drei Schwierigkeitsstufen ist da sicher auch für jeden Spieler etwas dabei.
Natürlich gibt es für erledigte Aufgaben wieder Belohnungen in Form von neuen Wagen. Über 40 Fantasiefahrzeuge vom normalen Streifenwagen, über schnelle Sportflitzer, bis hin zum Truck sind vorhanden. Wobei man viele der an reale Autos erinnernden Vehikel schon aus dem Vorgänger kennt. Auch die Fahrphysik ist wie üblich einsteigerfreundlich auf Arcade getrimmt.

Verbrecherjagd jetzt auch online

In Sachen Präsentation stagniert der 2010er Jahrgang auf dem Niveau des Vorgängers. Die Fahrzeuge sind dabei immer noch recht ansehnlich, Schadensmodell und Explosionseffekte gehen in Ordnung. Die über 100 km Straßenzüge und Autobahnabschnitte aus dem Kölner Stadtgebiet wirken authentisch. Auf Fußgänger wurde wiederum verzichtet, was die Straßen trotz Zivilverkehr recht leblos wirken lässt. Mit einigen Clipping-Fehlern und zum Teil stark aufpoppenden Gebäuden am Horizont muss der Spieler immer noch leben.
Das komplette HUD und die Minimap wurden 1:1 übernommen. Daher erkennt man meist immer noch zu spät, wo man abbiegen muss. Gefahren wird per Stoßstangen-, Motorhauben- oder Verfolgerperspektive bei stets schönem Wetter.
Ärgerlich: Immer noch fehlt es an allen Ecken und Enden am TV-Serien-Flair. Wenigstens leihen die Hauptdarsteller dem Spiel ihre Stimmen. Die Dialoge sind aber zum Teil dermaßen sinn- und witzlos, das selbst der eine oder andere Fan den Kopf schütteln wird. Dudel-Soundtrack und fader Motorensound ist man von der Serie eh gewohnt.
Eine echte Neuerung für die Reihe hat der Multiplayer-Modus zu bieten. Bis zu acht Spieler dürfen erstmals online oder per SystemLink Action in den Modi Deathmatch, Rennen oder Checkpoint-Rennen (auch als Team) erleben. Bleibt zu hoffen, das die Verkaufszahlen stimmen, damit auch immer genug Gegner online zu finden sind. Vorbildlich: Auch an einer Konsole dürfen per Splitscreen vier Spieler Rennen austragen.
Screen 1
Autobahnpolizisten sind nicht zimperlich.
Screen 2
Köln ist an seinem Wahrzeichen zu erkennen.
Screen 3
Übersichtskarten helfen bei der Orientierung.
Screen 4
Auch Kämpfe in Rennautos gibt es.
Screen 5
Die Autos sehen ganz annehmbar aus.
Screen 6
Typisch Kölner Berufsverkehr.

Ähnliche Tests


Need for Speed The Run
66%

ModNation Racers
80%

Driver San Francisco
84%

Split/Second
80%

Cars 2: Das Videospiel
76%

DIRT Showdown
76%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Alarm für Cobra 11 - Das Syndikat

Packshot
Funracer
von dtp, Synetic
USK-Freigabe ab 12 Jahren
PCNovember 2010
360November 2010
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
70 %
Test lesen
Magazine
70 %
Übersicht
Unsere Leser
-
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

Werbung

News zum Spiel

20.01.11
PC X360
Alarm für Cobra 11 - Das Syndikat: Demo steht bereit
20.07.10
PC X360
dtp kündigt neues Alarm für Cobra 11 mit Multiplayer an
 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC

Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 5